10 Gründe, am 25. Mai Liste 10 Mülheim steht AUF zu wählen

Veröffentlicht: Montag, 19. Mai 2014

Unser Name ist Programm

Alternativ Unbestechlich Fortschrittlich

Für Arbeitsplätze! Weg mit Hartzgesetzen!

Migranten und Deutsche gemeinsam!

Für die Zukunft unserer Jugend!

Für 100% erneuerbare Energien!

1. Jede Stimme für Mülheim steht AUF stärkt die kämpferische Richtung gegen die Politik der Stadtratsmehrheit und ist eine Stimme gegen Resignation und Passivität: „Die da oben machen doch, was sie wollen“.

2. Opposition gegen die Kürzungspolitik von CDU-FDP-SPD-Grünen! Bund, Länder und Kommunen schieben den Banken und Investoren Milliarden in den Rachen. Deshalb ist Mülheim, wie viele Städte, pleite. Wir fordern: Wer beschließt, muss auch bezahlen! Für ein Schuldenmoratorium auf Kosten der Banken! Mit Mülheim steht AUF gegen eine Kürzungspolitik zu Lasten der Bürger!

3. Die Kürzungspolitik richtet sich gegen die Zukunft der Jugend! Wir brauchen wohnortnahe und gute KITAS, Schulen und Sportstätten statt Schließungen. Mit Mülheim steht AUF für die Jugend!

4. Mülheim steht AUF steht für Kampf um Arbeitsplätze statt Hartz-Gesetze! AUFstehn für Ausbildungs- und Arbeitsplätze, gegen Entlassungen, Leiharbeit und Niedriglöhne! Wir brauchen mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze bei der Stadt, nicht weniger!

5. Schutz der natürlichen Umwelt ist für uns grundlegend. Wer für den Widerstand gegen die Zerstörung der Umwelt im Profitinteresse von Konzernen wie RWE ist, wählt Mülheim steht AUF. Aktiv gegen Fracking, gegen Müllverbrennung und die Zerstörung von Grüngebieten. Ausbau und kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs statt neuer Straßenprojekte.

6. Wir brauchen eine Stimme im Stadtrat für die kämpferische Opposition, die konsequent an der Seite der Menschen steht. Mülheim steht AUF in den Stadtrat und die Bezirksvertretungen!
Das erfordert Politiker, die das konsequent verwirklichen: Unsere Kandidaten verpflichten sich in ihren Kandidatengrundsätzen, ständig mit den Menschen zu arbeiten, regelmäßig Rechenschaft abzulegen und keinerlei Privilegien und Mandatsgelder in die eigene Tasche zu stecken. Wer solche Politiker will, wählt Mülheim steht AUF.

7. Grundsätze sind für uns bindend. Die ehemaligen Mitglieder von WIR AUS Mülheim wie unsere Spitzenkandidatin Sabine Schweizerhof haben sich als Mandatsträger immer an diese Grundsätze gehalten und sich von WIR AUS Mülheim getrennt, als diese Grundsätze über Bord geworfen wurden. Wir brauchen keine Politiker, die ihre Wahlversprechen brechen. Wer die selbstlose und konsequente Haltung von WIR AUS Mülheim und seines verstorbenen Stadtrates Gerhard Schweizerhof will, wählt heute Mülheim steht AUF.

8. Migranten und Deutsche leben und arbeiten zusammen, sie müssen für ihre gemeinsamen Interessen gemeinsam vorgehen. Wir sind aktiv gegen rechte Ausländerhetze, Rassisten und Faschisten. Für ein Nazifreies Mülheim! Wer den Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger unabhängig von Hautfarbe und Nationalität will, wählt Mülheim steht AUF.

9. Wir unterstützen die Kämpfe der Arbeiter und Angestellten, wir sind am 1. Mai, am internationalen Frauentag, bei der Montagsdemo, am Weltklima- und Antikriegstag dabei. Selbstbewusst die Dinge in die eigene Hand nehmen, wer das will, ist richtig bei Mülheim steht AUF.

10. Vieles lässt sich allein kommunalpolitisch nicht lösen. Wir lassen uns dadurch aber nicht in das Korsett sogenannter Sachzwänge drücken. Wir sind überparteilich und weltanschaulich offen gegenüber Menschen, die über dieses kapitalistische Profitsystem hinausdenken. Wer eine Politik ohne Scheuklappen für die Bürger will, wählt Mülheim steht AUF.